SC Obergrafendorf – USV Pressbaum 3 : 3

Trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung für Ober-Grafendorf gelang unserem Team mit einem Doppelschlag noch der Ausgleich.

Der Aufsteiger kontrollierte vor allem in der ersten Halbzeit die Partie. Unser Trainer musste aufgrund neuerlicher zahlreicher Ausfälle das System stark verändern. Ober-Grafendorfs Stürmer Diendorfer klopfte schon in der Anfangsphase mit zwei Weitschüssen an, nach einer halben Stunde war es so weit: Langstadlinger bediente Bäuchler, der eine Flanke in die Mitte schlug, wo sich Diendorfer gegen unsere Innenverteidiger durchsetzte und den Ball zum 1:0 ins Tor spitzelte.

Für die Pausenführung reichte es aber nicht. Ein Missgeschick von Ober-Grafendorf nutzte Baran Kaplan für den Ausgleich in Minute 41.

Vier Tore in der zweiten Halbzeit

Nach dem letzten Seitenwechsel der Herbstsaison legten die Gastgeber wieder vor: Wurzer spielte den Ball in den Lauf von Diendorfer, der sich die Chance nicht entgehen ließ – 2:1. Und ein Standard, der zuerst abgewehrt wurde, bei dem Kapitän Brandstätter aber zur Stelle war, bedeutete den vermeintlich sicheren Sieg für SCO – 3:1.

Doch nach einer Umstellung im Mittelfeld und der Innenverteidigung kamen wir wieder besser ins Spiel.  Einen Eckball konnte der FCO nur ungenügend klären und beim dritten Schussversuch war Daniel Topic erfolgreich – 3:2.

Damit hatten wir endgültig wieder Lunte gerochen, Stefan Weidinger fand einen Hochkaräter vor. Gleich darauf gelang dann tatsächlich der Ausgleich: Wurzer verlor im Mittelfeld den Ball, Erhan Sahin nutzte das für einen Lupfer über die Abwehr und Baran Kaplan schnürte mit einem Heber über FCO-Keeper Vorlaufer seinen Doppelpack – 3:3.

Die Gastgeber warfen noch einmal alles nach vorn, doch unsere Elf hat einen wichtigen Punkt nach Hause geholt. Bravo Burschen für die zweite Halbzeit.